• Projekt
  • Produkt
  • Partnership
  • Kontakt
  • EN
  • UNTERWEGS / LÄNDLICHE MOBILITÄT 2.0

    Öffentlicher Verkehr in ländlichen Gebieten muss mit strukturellen Schwierigkeiten, wie geringer Bevölkerungsdichte, hoher Motorisierung der Bevölkerung und einer alternden ländlichen Gesellschaft umgehen. Aber ländliche Gebiete werden auch durch lebendiges gemeinschaftliches Leben, starkes freiwilliges Engagement und Zusammenarbeit geprägt. Lokale Freiwilligenorganisationen in vielen europäischen Ländern, darunter in Deutschland, haben begonnen, Gemeinschaftsverkehrsdienste in Dörfern und Gemeinden zu betreiben. Die Anzahl und Arten von Dienstleistungen wächst stetig.

    Hier setzt das Projekt RAMSES an. Gemeinschaftsverkehre wie Bürgerbusse oder „Bottom-up-Car-Sharing“, stützen sich größtenteils auf direkte Kontakte, persönliche Bekanntschaften und Vertrauen. Organisiert werden diese häufig auf Papierbasis. Beschränkte Budgets lassen keine IT-Infrastruktur zu. Aufbauend auf dieser ersten Generation der „Sharing Economy“ will RAMSES eine einfach zu bedienende IT-Anwendung entwickeln, die den Anbietern hilft, aus lokalem Engagement heraus das optimale Ergebnis zu erzielen.

    RAMSES stärkt die ländliche Mobilität, in dem öffentliche Verkehrsdienstleister mit alternativen Mobilitätsanbietern und den ländlichen Gemeinden gemeinsam auf einer Online-Plattform zusammengebracht werden. Diese Plattform soll nicht nur einen intermodalen Reiseplaner und Ticketing für die Nutzer der ländlichen Mobilitätsdienste bieten. Die RAMSES-Plattform soll vor allem die kleinen Anbieter von Mobilitätsdienstleistungen im ländlichen Raum stärken, wie z. B. den freiwilligen Gemeinschaftsverkehr. Eine kostengünstige, integrierte Lösung unterstützt sie bei der Organisation, dem Betrieb und der Vermarktung ihrer Dienstleistungen. Für die ländliche Bevölkerung stellt RAMSES den Zugang zu einer breiteren Palette von Mobilitätsoptionen und damit eine geringere Abhängigkeit vom privaten Pkw.

    Die Plattform wird in im Bundesland Baden-Württemberg getestet und angewendet. In den ländlichen Regionen im Südwesten ist seit Jahren ein signifikantes Wachstum der alternativen Gemeinschaftsverkehr-Anbieter zu verzeichnen.

    PROJEKT

    Die RAMSES-Plattform ‚Unterwegs - ländliche Mobilität 2.0‘ wird im Bundesland Baden-Württemberg getestet und angewendet. Dazu werden die RAMSES Partner den bestehenden Markt erkunden und Geschäftsmodelle sowie Marktkonzepte vorbereiten.

    Partner:

    Technische Universität Berlin – Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre (IBBA)

    Partner
    Partner

    Christoph Henseler

    Partner
    Partner

    Massimo Moraglio

    Partner
    Partner

    Tobias Kuttler

    Technische Universität Berlin - DAI-Labor

    Partner
    Partner

    Dr. Marco Lützenberger

    Partner
    Partner

    Jan Keiser

    SIEMENS

    nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung

    Partner
    Partner

    Frank Balzer

    Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

    Partner
    Partner

    Thomas Vögele

    Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW)

    Partner
    Partner

    Martin Schiefelbusch

    Eindhoven University of Technology (TU/e)

    Partner
    Partner

    Prof. Dr. Ruth Oldenziel

    Partner
    Partner

    Dr. J.W.A. Korsten

    SIVIS GmbH

    Partner
    Partner

    Kai Bounin

    Technische Universität Berlin – Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre (IBBA)

    Partner
    Partner

    Christoph Henseler

    Partner
    Partner

    Massimo Moraglio

    Partner
    Partner

    Tobias Kuttler

    Technische Universität Berlin - DAI-Labor

    Partner
    Partner

    Dr. Marco Lützenberger

    Partner
    Partner

    Jan Keiser

    SIEMENS

    nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung

    Partner
    Partner

    Frank Balzer

    Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

    Partner
    Partner

    Thomas Vögele

    Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW)

    Partner
    Partner

    Martin Schiefelbusch

    Eindhoven University of Technology (TU/e)

    Partner
    Partner

    Prof. Dr. Ruth Oldenziel

    Partner
    Partner

    Dr. J.W.A. Korsten

    SIVIS GmbH

    Partner
    Partner

    Kai Bounin

    Technische Universität Berlin – Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre (IBBA)

    Partner
    Partner

    Christoph Henseler

    Partner
    Partner

    Massimo Moraglio

    Partner
    Partner

    Tobias Kuttler

    Technische Universität Berlin - DAI-Labor

    Partner
    Partner

    Dr. Marco Lützenberger

    Partner
    Partner

    Jan Keiser

    SIEMENS

    nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung

    Partner
    Partner

    Frank Balzer

    Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

    Partner
    Partner

    Thomas Vögele

    Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW)

    Partner
    Partner

    Martin Schiefelbusch

    Eindhoven University of Technology (TU/e)

    Partner
    Partner

    Prof. Dr. Ruth Oldenziel

    Partner
    Partner

    Dr. J.W.A. Korsten

    SIVIS GmbH

    Partner
    Partner

    Kai Bounin


    Framework:

    Partner

    European Institutes of Technology EIT Digital

    PRODUKT

    Bürgerbusse, Rufautos, Mitfahrgelegenheiten und Sharing-Angebote:
    Zusammen auf einer digitalen Plattform

    Mobilitätsdienstleistern im ländlichen Raum fehlen oftmals digitale Infrastrukturen, welche die Durchführung und Vermarktung ihrer Angebote unterstützen. unterwegs bietet ihnen eine IT-basierte Mobilitätsplattform mit Smartphone-Schnittstelle.

    Komponenten der Plattform sind:
    • Routenplanung
    • Multimodale Fahrplanauskunft
    • Einsatzplanung
    • Fahrzeug- bzw. Flottenmanagement
    • Buchhaltung
    • Monitoring
    • Kommunikation

    Das ist die nächste Stufe der ländlichen Mobilität: ländliche Mobilität 2.0

    Anbieteroberfläche zur Routen- und Einsatzplanung
    Fahrgast-Nutzeroberfläche auf dem Mobiltelefon
    Fahrgast-Nutzeroberfläche


    PARTNERSHIP

    Falls wir Ihr Interesse an der RAMSES-Plattform ‚Unterwegs - ländliche Mobilität 2.0‘ geweckt haben sollten, können Sie uns gerne kontaktieren.

    Weitere Infos finden Sie hier: [PDF]

    KONTAKT

    Christoph Henseler
    Berlin University of Technology, Dept. Work and Technology
    Marchstrasse 23 (MAR 1-1)
    D-10587 Berlin
    henseler@ruralmobility.eu

    Dr. Massimo Moraglio
    Berlin University of Technology, Dept. Work and Technology
    Marchstrasse 23 (MAR 1-1)
    D-10587 Berlin
    moraglio@ruralmobility.eu

    Impressum